Anspruch auf Urlaub im Nebenjob?

Wer einen Nebenjob nachgeht, hat doch auch eigentlich Anspruch auf Urlaub, oder nicht? Prinzipiell wird einmal unterschieden, ob es sich um einen bezahlten oder unbezahlten Urlaub handelt. Unbezahlter Urlaub kann von jedem Arbeitnehmer genommen werden. Das bedeutet aber eben auch, dass während dieser Zeit kein Geld verdient werden kann. Anders sieht es hingegen beim bezahlten Urlaub aus. Jeder Arbeitsnehmer hat einen Anspruch auf 24 Urlaubstage im Jahr. Dieser Anspruch wird eben auch durch einen entsprechenden Vertrag fixiert.

Haben auch Nebenjobber einen Anspruch auf bezahlten Urlaub?

Generell hat jeder Arbeitnehmer in jedem Kalenderjahr einen Anspruch auf Urlaub. Arbeitnehmer sind gleichzusetzen mit Auszubildenden oder Angestellten. Per Gesetz ist ein Urlaubsanspruch von 24 Tagen zugesichert. Das bedeutet eben auch, dass Menschen die in Teilzeit oder in einem Nebenjob arbeiten, einen Anspruch auf Urlaub haben.  Eben genauso, wie auch die Kollegen, die sich in einer Festanstellung befinden. Es findet also keine Unterscheidung vom Gesetzgeber her statt, ob nun jemand voll- oder teilzeit tätig ist. Den Anspruch auf Urlaub haben eben nun alle Arbeitnehmer. Also auch denn, wenn man einen Nebenjob nachgeht. Damit es hier zu keinen Missverständnissen kommt, sollten solche Dinge immer direkt bei der Vertragsunterzeichnung angesprochen werden. Darüber hinaus ist es dann auch wichtig, dass die Arbeitnehmer genau überprüfen. Es muss hier schriftlich fixiert worden sein, dass ein Anspruch auf Urlaub besteht.

Kategorien: Blog

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.