Fanslave

Die sozialen Netzwerke gehören zum heutigen Leben einfach dazu. Allen voran natürlich, Facebook. Wer von zu Hause aus arbeiten möchte und sich mit dem Medium Internet und den sozialen Netzwerken auch noch auskennt, kann als Fanslave den einen oder anderen Euro verdienen.

Was ist ein Fanslave?

Zuerst einmal ist es wichtig, dass man einen eigenen Facebook-Account hat. Aber auch ein Account bei Twitter oder Youtube sind möglich. Jetzt muss man sich nur noch bei Fanslave oder einem anderen Fandealer registrieren und schon kann es losgehen. Die Mitgliedschaft und auch die Anmeldung sind vollkommen kostenlos. Nun werden verschiedene Unternehmen präsentiert. Diese sind auf der Suche nach Fans oder Followern. Als Fanslave kann man sich nun für ein Angebot entscheiden. Für jeden entscheidenden Klick gibt es Geld. Das bedeutet, jede neue Freundschaft bedeutet für die Fanslave minimale Gewinne. Dennoch muss beachtet werden, dass mit diesem Nebenjob keine Millionen verdient werden können. Vielmehr geht es hier um einige Cents. Dennoch ist ein solcher Nebenverdienst durchaus mitzunehmen. Schließlich macht es nicht viel Arbeit.

Mehr Geld durch Werbung

Wer als Fanslave dann auch noch Freunde oder Bekannte für das Unternehmen werben kann, erhöht sein Einkommen. Jedes neue Mitglied bedeutet eine Provision. Auch diese sind nicht besonders hoch.

Als Fanslave kann man also nicht besonders viel Geld verdienen. Aber ein paar Euros lassen sich aus diesem Spaß schon machen.

Nebenjob bewerten

Kategorien: Nebenjob

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.