Nebenjob als Spieletester

Für alle Spielbegeisterten ist der Nebenjob als Spieletester natürlich ein Traumjob. Jedoch reicht diese Spielbegeisterung manchmal nicht aus, um einen solchen Job zu bekommen. Schließlich steckt hinter diesem Job mehr Arbeit, als vielleicht gedacht.

Spieletester Nebenjob: die Aufgaben

Grundsätzlich müssen die Spiele absolut fehlerfrei sein, damit sie auf den Markt kommen dürfen. Spieletester haben die Aufgabe, die Neuentwicklungen ausgiebig zu testen, sodass das Spiel auf den Markt kommen kann. Durch Spielen und das Verwenden von Testtools, testet eine Spieletester die neuentwickelten Spiele. Wichtig ist dabei, dass auch die Schwachstellen des Spiels erfasst werden. Solche Schwachstellen können sowohl in den Texten des Spiels, als auch in der gesamten Logik des Aufbaus liegen. Wer Games testen möchte, sollte sich bewusst sein, dass auch nach Bugs, also nach Programmfehlern zu suchen ist. Solche Bugs lassen sich oftmals nicht per Zufall finden, sondern müssen gezielt gesucht und aufgedeckt werden.

Spiele testen und Geld verdienen

Als Spieletester betreibt man meistens Heimarbeit. Grundsätzlich wird der Verdienst je nach Stunde, die man mit dem Testen und Spielen verbracht hat, bezahlt. Wie viel Geld ein Spieletester pro Stunde verdient, kommt natürlich immer auf das Einsatzgebiet und den Arbeitgeber an. Im Normalfall liegt der Verdienst zwischen sieben bis 15 Euro pro Stunde. Aber aufgepasst: Manchmal kann es vorkommen, dass das Testen einen Spiels nicht bezahlt wird. Dafür kommt ein Gametester jedoch in den Genuss, brandneue Spiele bereits vorab zu spielen und testen zu dürfen. Entdecken Sie auch unsere weiteren Alternativen zum Geld verdienen im Internet.

Die Vorteile Nebenjob als Spieletester

Die Vorteile dieser Heimarbeit liegen natürlich klar auf der Hand: Wer technisches Verständnis mitbringt und zusätzlich mit dem PC souverän umgehen kann, dem steht prinzipiell nichts mehr im Wege. Zudem ist dies genau der richtige Job für diejenigen, die sich mit dem Handy, dem Internet und Videokonsolen auskennen und Spaß daran haben, Bugs zu entdecken. Seriöse Heimarbeit Angebote kann man am Anbieter erkennen.

Die Nachteile als Gametester

Der Nachteil ist oftmals der, dass manche Arbeitgeber für das Testen und Spielen nicht bezahlen und der Tester dafür nur in den Genuss kommt, die neuen Spiele spielen zu dürfen. Zudem sollten Gametester unbedingt mehr mitbringen, als sich nur für Computerspiele zu begeistern. Dieses Hobby reicht für den Job nicht aus. Wer die deutsche Sprache und Rechtschreibung nicht perfekt beherrscht, kommt für diese Art der Heimarbeit leider nicht in Frage. Schließlich gehört dies zu den Grundvoraussetzungen für die Tätigkeit. Manchmal sind sogar mehrere Fremdsprachen gewünscht.

Das Fazit – Spiele testen: ein seriöser Nebenjob?

Gametester sollten eine Leidenschaft für alle möglichen Spiele haben und auch ehrgeizig genug sein, Bugs und andere Fehler des Spiels zu entdecken. Eine gute Audrucksweise ist vielen Arbeitgebern wichtig. Der Verdienst variiert je nach Arbeitgeber und Einsatzgebiet. Mit ein bisschen Glück können Gametester bis zu 15 Euro pro Stunde verdienen.

Nebenjob bewerten

Kategorien: Nebenjob

Tags: ,,

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.