Wedding-Planer

Der Hochzeitstag ist für viele Menschen der schönste und auch wichtigste Tag im Leben. Genau an diesem Tag sollte möglichst alles ohne weitere Probleme ablaufen. Aus diesem Grund engagieren auch immer mehr Brautpaare einen Hochzeitsplaner oder Wedding-Planer. Diese übernehmen alle relevanten Aufgaben und verschaffen den Paaren so einen stressfreien und wunderschönen Tag.

Welche Aufgaben übernimmt ein Wedding-Planer?

Der Wedding-Planer hat die Aufgabe, dem  Brautpaar alle Aufgaben abzunehmen, die mit der Hochzeit zu tun haben. Das bedeutet der Wedding-Planer muss mit dem Brautpaar sprechen und diese auch beraten. Weiterhin müssen die Location für die Trauung und die anschließende Feier gebucht werden. Der Wedding-Planer arrangiert alle notwendigen Einzelheiten, um dem Paar einen unvergesslichen Tag zu  bereiten. Dazu gehört nicht nur die Planung des Hochzeitsmenüs und der Feier. Auch das Brautkleid, der Blumenschmuck und auch  der Ablauf der Trauung muss organisiert werden. Hochzeitspaare, die einen Wedding-Planer engagieren, verlassen sich auf diesen und wollen sich nicht noch selbst um Einzelheiten kümmern.

Was sollte ein Wedding-Planer können?

Eine spezifische Ausbildung zum Wedding-Planer gibt es nicht. Oftmals handelt es sich in diesem Beruf um Quereinsteiger oder auch Eventmanager, die einen speziellen Studiengang belegt haben. Egal, wie ein Wedding-Planer seinen Weg ins Berufsleben findet, es müssen einfach bestimmte Fähigkeiten vorhanden sein. Dazu gehört unbedingt ein freundliches und auch zuverlässiges Auftreten. Darüber hinaus sollte der Wedding-Planer sehr gut organisieren und verhandeln können. Die richtigen Kontakte zu Locations, Fotografen, Catering-Firmen u.s.w. sollten natürlich auch nicht fehlen. Wer komplett ohne Kontakte in diesen Job eintreten möchte, wird es sehr schwer haben. Ein kleines Netzwerk sollte man schon um sich haben.

Was kann ein Wedding-Planer verdienen?

Die Preise gestaltet der Wedding-Planer selbst. Es kann eine Bezahlung pro Stunde oder Tag erfolgen. Viele Wedding-Planer rechnen auch pro Hochzeit ab und vereinbaren mit dem Brautpaar einen Pauschalpreis. Generell können gute Wedding-Planer mit ein oder zwei Hochzeiten im Monat ein  gutes Einkommen erzielen.

Nebenjob bewerten

Kategorien: Nebenjob

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.