Datenerfasser

Es gibt ja ganz unterschiedliche Berufe, die am Computer ausgeübt werden können. Dazu gehört auch der des Datenerfassers. Diese Beruf ist in der letzten Zeit immer zu einer sehr guten Möglichkeit geworden, sich den einen oder anderen Euro einfach dazu zuverdienen. Dabei sind die Aufgaben in der Regel immer eigentlich sehr einfach. Dennoch sollte man die Genauigkeit und die präzise Arbeitsweise nicht außeracht lassen.

Welche Aufgaben übernimmt ein Datenerfasser?

Es gibt in diesem Job sehr unterschiedliche Aufgaben, die in der ersten Linie durch den Auftraggeber bestimmt werden. In der Regel handelt es sich dabei jedoch um Schreibarbeiten, die dazu dienen, verschiedene Daten zu erfassen und in den Computer einzugeben. Häufig handelt es sich hierbei um das Erfassen von Adressen, Fragebögen oder auch Vertragsdaten. Oftmals müssen aber auch medizinische oder juristische Texte geschrieben werden. Hier sollte dann ein mögliches Vorwissen vorhanden sein. Aber auch Abschriften der unterschiedlichsten Formen können in den Aufgabenbereich eines Datenerfassers fallen. Oftmals werden die Daten, die erfasst werden sollen, in handschriftlicher Form geliefert. Für solch einen Fall sollte man unter Umständen Zeit zum Entziffern einplanen. Denn nicht jeder Auftraggeber hat eine saubere Handschrift.

Was unbedingt vorhanden sein muss!

Wer als Datenerfasser arbeiten möchte, muss auf jeden Fall das 10-Finger-Schreibsystem beherrschen. Nur auf diese Weise können die Arbeiten schnell und zügig erledigt werden. Des Weiteren ist der sichere Umgang mit dem PC eine Grundvoraussetzung für den Job, dazu gehört dann auch das Verwenden der verschiedenen Office-Programme. In diesem Beruf ist es unbedingt notwendig, dass sehr sorgfältig gearbeitet wird. Datenerfasser dürfen sich weder falsche Adressen, noch Tippfehler erlauben.

Die Arbeitszeiten als Datenerfasser

In diesem Beruf ist Flexibilität sehr wichtig. Schließlich müssen manche Aufgaben einfach schnell und kurzfristig erledigt werden. Auch sehr unregelmäßige Aufgaben gehören in diesem Job leider zur Tagesordnung. So kann es unter Umständen sein, dass an einigen sehr wenig bis gar nichts zu tun ist und an anderen, umso mehr.

Was verdient ein Datenerfasser?

Die Bezahlung erfolgt hier in der Regel pro erfassten Datensatz. Dabei ist der Preis jedoch immer vom Auftraggeber abhängig. Der Verdienst kann also sehr unterschiedlich ausfallen. Aber auch die zu erledigende Aufgabe spielt bei der Bezahlung eine entscheidende Rolle. Einfach Arbeiten werden natürlich nicht so hoch bezahlt, wie beispielsweise das Schreiben von medizinischen oder juristischen texten.  Wer sich als Datenerfasser aber einen Namen gemacht und mit glänzenden Referenzen punkten kann, hat auch die Möglichkeit einen höheren Preis für seine Arbeiten zu verlangen.

 

Nebenjob bewerten

Kategorien: Nebenjob

Kommentar hinterlassen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einverstanden Datenschutzerklärung