Manchmal ist man ja gar nicht auf der Suche nach einem festen Nebenjob, sondern sucht einfach nur die Möglichkeit, sich ein wenig Geld nebenher zu verdienen. Vielleicht um sich einen besonderen Wunsch zu erfüllen. Da kommen Gelegenheitsjobs in der Regel immer sehr gut an. Aber auch hier gibt es einiges zu beachten, um wirklich effektiv Geld verdienen zu können. Wichtig ist vor allem zu wissen, dass es hier meist keine festen Arbeitszeiten gibt. Auch saisonale Einsätze gehören zu den typischen Gelegenheitsjobs.

Wo bekomme ich einen Gelegenheitsjob her?

Gelegenheitsjobs finden sich sehr häufig in Zeitungen oder auch im Internet. Oftmals werden diese nach Region oder auch Stadt gefiltert. Wer nicht besonders wählerisch findet viele Gelegenheitsjob in der Landwirtschaft, dem Gartenbau oder auch bei den Erntetätigkeiten.

Was sind typische Gelegenheitsjobs?

Oftmals werden Gelegenheitsjobs von Obstbauern und Spargelbauern oder Bauern angeboten. Diese brauchen nicht nur Hilfe bei der Ernte, sondern auch beim Getreideanbau, der Tierhaltung oder dem Fahren von landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen. Aber auch andere saisonale Tätigkeiten gehören zu den Gelegenheitsarbeiten. Vor allem im Sommer und Winter werden diese immer wieder verstärkt gesucht. So beispielsweise als Bademeister oder Kellner im Sommer. Im Winter hingegen sind es Tätigkeiten wie der Verkauf von Weihnachtsbäumen, das Arbeiten Aprés Ski Gaststätte oder auch der Winterdienst.

Es gibt also immer eine Menge Möglichkeiten, einfach mal ein wenig Geld dazu zu verdienen. Man muss die Augen nur ein wenig offen halten und manchmal vielleicht auch Arbeiten übernehmen, die einem nicht so liegen.

Nebenjob bewerten